Gehen Sie "auf Nummer sicher". Verschaffen Sie sich Gewissheit, damit Sie ruhig schlafen können.

Prüfung: Gibt es in Ihrem Unternehmen bereits Insolvenzgründe?

Die verspätete oder unterlassene Insolvenzantragstellung bei Vorliegen von Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung hat für die gesetzlichen Vertreter von Unternehmen straf- und zivilrechtliche Sanktionen zur Folge.

 

Der frühzeitigen Beurteilung des Vorliegens von Insolvenzeröffnungsgründen ist deshalb dringend geboten. Versäumen Sie nichts - zu Ihrer eigenen Sicherheit.

Mit zunehmender Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage eines Unternehmens erhöht sich die Notwendigkeit zu prüfen, ob bereits Insolvenzgründe vorliegen. Dies gilt in besonderem Maße für Unternehmen, die

 

  • wirtschaftlich nicht erfolgreich sind und Verluste ausweisen,
  • nicht leicht auf finanzielle Mittel zurückgreifen können,
  • bei denen bilanzielle Überschuldung droht bzw. bereits vorhanden ist oder
  • bei denen bestandsgefährdende Risiken existieren.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wilfried Orth Consulting